43 in d u st r ie ll e a u Ft r a G sF o r sc h u n G einen Server zur Verfügung gestellt auf dem die Daten sicher gespeichert werden können erklärt Projektleiter Philip ramprecht Um immer topaktuelle Simulationen abliefern zu können aktualisiert sich das System in regelmäßigen abstän den selbst sodass wöchentlich neue Daten hinzukommen und der Datenschatz weiterhin wächst Diese neu hinzugefügten Daten werden in den Berechnungen berücksichtigt ohne dass händisches nachbessern nötig ist Eine besondere Herausforderung stellte die Integration dar also das Zusammenführen von Daten aus den 14 unterschied lichen Quellen mit unterschiedlichen Formaten auch hier konnten die Forscher ihre Expertise gut zum Einsatz bringen und aus den etwa 2500 Einzeldateien einen umfassenden Datensatz schaffen der eine eingehende analyse möglich macht mit großem Erfolg ließ sich doch die anzahl sowohl der internen als auch der externen Warentransporte deutlich reduzieren auch das zweite Spar lager im Osten Österreichs die regionalzentrale in St Pölten wurde in die Simulationen miteinbezogen Wir haben uns genau angesehen welche Produktgruppe zu welcher lagerleistung passt und wie wir die bestehende technik maximal sinnvoll einsetzen können erklärt Philip ramprecht Erkenntnis durch Visualisierung Für die Optimierungsrechnung hat das Fraunhofer Forscher team ein userfreundliches Interface geschaffen das die Daten auch visuell aufbereitet Visualisierung macht die Daten erst für den Menschen verständlich erklärt Martin riester Uns war es daher wichtig der lagerleitung ein tool in die Hand zu geben mit dem sofort ersichtlich ist wie die Situation aussieht was die optimale Vorgehensweise wäre und was ein neuer auftrag für die jeweilige Performance bedeutet Wir sind mit den Ergebnissen dieses Projekts sehr zufrieden Die Kosten pro Pick konnten deutlich gesenkt werden die anzahl Warentransporte wurde reduziert und die umgesetz ten Handlungsempfehlungen zeigen bereits Erfolg freut sich SPar logistikleiter Prok Franz Zagler Fact box Projekt Datengestützte Validierung von Optimierungs szenarien für das lager Ebergassing der Spar Österreichi sche Warenhandels aG Projektdauer 1 5 Jahre Methode Big Data analyse Datenerhebung und integration mathematische Optimierung Projektergebnisse Performancesteigerung reduktion interner und externer Warentransporte Erhöhung der Flexibilität Kostenreduktion Projektleiter Dipl Ing Philip ramprecht philip ramprecht fraunhofer at

Vorschau Jahresbericht 2019 Seite 43
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.