35 in d u st r ie ll e a u Ft r a G sF o r sc h u n G Sie birgt auch die Chance bisherige Verfahren und Produkti onsprozesse zu hinterfragen und gegebenenfalls zu optimieren bevor sie gegebenenfalls auch am neuen Standort zum Einsatz kommen Im Zuge der Fabrikplanung untersuchten Biomin und Fraunhofer austria u a auch das Produktportfolio Werden alle produzierten Mischungen oft genug angefragt sodass sich ihre Herstellung lohnt Werden sie in ausreichenden Mengen angefragt um die auslastung der geplanten Maschinen sicher zustellen Ziel der auf Effizienz ausgerichteten Planung ist es mit möglichst wenig verschiedenen anlagen und Prozessen das volle Produktspektrum produzieren zu können und dabei nur möglichst kurze Wege zurückzulegen Die zu produzierenden Mengen das Produktspektrum Stücklisten rezepturen und vieles mehr fließt in das Kapa zitätsberechnungsmodell der Expertinnen und Experten von Fraunhofer austria ein Im Endeffekt dient das rechenmodell als Basis um zu ermitteln welche Prozesse anlagen Flächen und Gebäude in anbetracht der geplanten Mengengerüste in der Zukunft nötig sein werden Ganzheitlich und zukunftsfähig auch ein durchdachtes logistikkonzept wurde von den Ex pertinnen und Experten von Fraunhofer austria auf Basis ihrer analysen entwickelt Dieses umfasst und berücksichtigt alle aspekte von der Gestaltung der Werkseinfahrt über die häufigs ten routen der lKW bis hin zur Gestaltung der außenflächen stets in enger abstimmung mit dem Generalplaner Ziel ist dabei immer eine zukunftsfähige Fabrik Uns ist es wichtig dass unsere Kunden auch in Zukunft flexibel auf sich ändernde an forderungen reagieren können Wir berücksichtigen daher auch Szenarien zur Erweiterbarkeit über das Jahr 2030 hinaus und schaffen so eine wandlungsfähige und zukunftsfähige Fabrik erklärt Fraunhofer austria Projektleiter Jan Henjes Das Werk befindet sich mittlerweile auf gutem Wege zum Vollbetrieb noch während der Bauphase unterstützte das Fraunhofer austria team bei der Planung von Details wie bspw bei der auswahl der optimalen regallagersysteme oder beim Bestimmen der besten Position für die ladestation der Elektrostapler Projekt Fabrikneuplanung OÖ bei der BIOMIn animal nutrition GmbH Projektdauer 18 Monate Methode Systematische Fabrik und layoutplanung Produktstruktur und Materialeinsatzanalysen Prozess und tätigkeitsstrukturanalysen Kapazitätsmodellierung Szenariotechnik und Wachstumsprognosen Supply Chain Design sowie Standortplanung unter Einsatz von Center of Gravity analysen Produktionsprozessdesign unter Verwendung von lean Production Prinzipien layout und Materialflussplanung Idealplanung realplanung Detail planung Projektergebnisse Ganzheitliches und zukunftsfähiges Fabriklayout inkl Umsetzungsplanung Das Werk konnte pünktlich eröffnet werden Projektleiter Dipl Wirtsch Ing Dipl Ök Jan Henjes jan henjes fraunhofer at Fact box

Vorschau Jahresbericht 2019 Seite 35
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.